Beijer – Qualität ist unser Ausgangspunkt

Der Begriff ‘Spedition’ gibt  hin und wieder Anlass zu Missverständnissen. Manch einer denkt bei dem Wort Spedition an das Transportieren einer Ladung von A nach B. Und das ist dann alles. Obwohl dieser Begriff, zumindest bei unserem Unternehmen, sehr viel mehr umfasst. Wir setzen nämlich im wahrsten Sinne des Wortes alle Fahrzeuge in Bewegung, um Ihre Problemen rund um den Transport zu lösen. Von der Lagerung bis zur Distribution, vom Versichern der Ladung bis zum Etikettieren, von der Planung bis zum eventuellen Inkasso des Rechnungspreises. All diese Faktoren gehören ebenfalls zu dem  Begriff Spedition.  Wir sprechen jedoch lieber von einer logistischen Dienstleistung.

Sie produzieren, wir kümmern uns um den Rest

Im Prinzip sind wir in der Lage, den Vertrieb sämtlicher Produktformen zu organisieren. In unseren modernen Umschlagslagerhallen im niederländischen Oldenzaal können Güter gelagert und auf Abruf zugestellt werden, sowohl innerhalb als  auch auβerhalb der Niederlande. Umpacken, Etikettieren, Lagerverwaltung und Fakturierung gehören zum möglichen Servicepaket

Dank moderner Automatisierungstechniken bleiben der bürokratische Aufwand sowie zeitraubende Verfahren auf ein Minimum beschränkt.

Immer und überall in Europa

Täglicher LKW-Sammelverkehr mit einem feinmaschigen Vertretungsnetzwerk in den Bestimmungsländern garantiert den reibungslosen Transport Ihrer Sendung – auch bei Transport von Gefahrgut. Unsere Partner wurden sorgfältig ausgewählt: Wir können  hervorragend ausgestattete Lager- und Umschlagszentren sowie  modernste Kommunikationsmöglichkeiten nutzen.  Mit dem Ergebnis, daβ wir Ihre Produkte bereits beim Empfänger anmelden können, noch bevor sie unseren Terminal verlassen haben.

Von rasend schnell bis JIT

Ihre Produkte sollen schnell und fristgerecht beim Empfänger ankommen? Kein Problem. Und wenn nötig, sogar rund um die Uhr – dank unseres 24-Stunden Service. Just- in- Time – Lieferungen gehören ebenfalls zu unserem Dienstleistungspaket; wir garantieren,  dass Ihre Güter zur richtigen Zeit am  richtigen Ort  ankommen.

Umfassender Zollabfertigungsservice

Auch im Europa von heute wird die Kenntnis der internationalen Zollbestimmungen eine zwingende Notwendigkeit bleiben. Ebenso wie der wirkungsvolle Umgang mit solchen Vorschriften. Unsere Organisation bietet Ihnen einen umfassenden und aktuellen Zollservice an. T1 – Waren werden beispielsweise online über das Sagitta-System des Zolls abgefertigt. Wir kümmern uns auch um die Mehrwertsteuerregistrierung sowie um die Erfassung statistischer Daten für das statistische Amt der Niederlande (CBS). Und last but not least gehört eine Zollagerung mit Sondererlaubnis ebenfalls zu unserem Service.

Unsere Existenzberechtigung: Immer für den Kunden da sein

Alles innerhalb der Firma Beijer ist darauf ausgerichtet, unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen anzubieten. Schnell und flexibel, über kurze Wege. Unser Mehrwert besteht nicht nur in der konkreten Transportdienstleistung, sondern im umfassenden Service  im gesamten Umfeld dieses Bereiches. Dies erspart  Ihnen eine Menge Zeit, Kosten und Kopfschmerzen. Aufgrund unserer dauerhaften Kundenbeziehungen können wir mit unseren Leistungen  eine gröβere Nettorendite erwirtschaften. Zu beiderseitigem Vorteil.

Stillstand ist Rückschritt

Unsere Stärke  besteht darin, dass wir vorausblicken und auch über den Tellerrand der jetzigen Marktsituation hinausschauen. Kontinuierliche Investitionen in den Bereichen Lagerkapazität, Transport und Kommunikationsmittel sorgen dafür, dass wir scharf kalkulierte Leistungen erbringen können. Auf  Basis eines scharf kalkulierten Budgets.

Noch wichtiger sind jedoch unsere Investitionen in Menschen und deren Wissen. Motivierte und kompetente Mitarbeiter sowie regelmäβe Weiterbildung liefern  einen wesentlichen Beitrag in Bezug auf  unsere Leistungskompetenz  – unser Ausgangspunkt für Qualität. Können Sie sich eine bessere Basis für eine Zusammenarbeit vorstellen?

Beijer Geschichte.
Die Historie von Beijer beginnt 1946, gleich nach dem 2. Weltkrieg. Am Grenzübergang Denekamp wird von Herrn Beijer und seinen Kompagnons de Vries und Arends ein Abfertigungsbüro gegründet. Die ersten Fahrer, die sich melden, sind Dänen, die mit umgebauten Armeefahrzeugen Lebensmittel in die Niederlande bringen.

1946-1960
Durch die Zunahme des Güterverkehrs wächst auch Beijer schnell. Die Gründung der EU in 1958 gibt dem internationalen Handel einen enormen Impuls. Beijer entwickelt einen Sammelgut Service nach Skandinavien und legt damit den Grundstein für sein Qualitätsimage.

1960-1989
Mit dem Wachstum des Güterverkehrs nehmen auch die Zollaktivitäten zu. Sieben Grenzbüros bilden zusammen mit den Transportaktivitäten eine starke Basis für die Firma, bei der mittlerweile 80 Mitarbeiter arbeiten.

1989-1999
Die Firma entwickelt sich zu einem Gesamtlieferanten von logistischen Dienstleistungen, wobei Qualität an erster Stelle steht. Der „Architekt“ des Güterverkehrs wird zum „Lieferkettenregisseur“.
Im Jahr 1991 wird an der Eektestraat in Oldenzaal ein 6000 m² großes Terminal eröffnet, das sich nur einen Steinwurf entfernt von der Ost-West-Verbindung der A1 befindet. Ein Jahr später findet das bedeutendste Geschehen in der Geschichte der Firma statt. Die Grenzen innerhalb der EU werden aufgehoben. Sechs der sieben Grenzbüros werden geschlossen. Doch die Sammelgut Verkehre und logistischen Aktivitäten der Firma sind ausreichend entwickelt, um diesen Aderlass zu kompensieren. In 1993 erlangt Beijer in Rekordzeit das begehrte Qualitätszertifikat ISO-9002. Transportliniendienste nach Deutschland, Skandinavien und Osteuropa werden eingeführt. Die logistische Division wird stark erweitert.

2000-heute
In 2000 wird Beijer durch ein Management-Buy-Out autonom. Existierende Transportdienste werden optimiert und neue Dienste werden entwickelt. Beijer gehört im April 2008 zu den ersten 19 Firmen, die das AEO Zertifikat Zollvereinfachung & Sicherheit ausgehändigt bekommen. Anfang 2009 wird mit dem Bau eines neuen Gebäudes am Hazewinkel in Oldenzaal, in Sichtlage entlang der A1, begonnen. Seit Juli 2010 ist Beijer hier ansässig und verfügt, neben dem Bürogebäude, über eine Crossdock-Halle für Transport- und Seefrachtdienste und über eine Lagerhalle für das Warehousing.